Leitartikel Gerd Höhler zur Türkei

An vielen Fronten

Für die Türkei wird 2017 zum Schicksalsjahr. Das Massaker im Bosporus-Klub „Reina“ in der Silvesternacht lässt befürchten, dass sich die Spirale der Gewalt in diesem Jahr weiterdrehen wird. Staatschef Recep Tayyip Erdogan sieht sein Land in einem „neuen Befreiungskrieg“. Er spielt an auf den Unabhängigkeitskrieg, mit dem sich die Türkei nach dem Ersten Weltkrieg der drohenden Zerschlagung widersetzte. Der Vergleich mag hochtrabend klingen. Richtig ist aber: Der Terror, mit dem kurdische Extremisten und die Dschihadisten des IS die Türkei überziehen, entwickelt sich zu einer existenziellen Bedrohung für das Land.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: