Kommentar Tobias Käufer zum Ford-Rückzug

Verheerendes Signal

Der US-Autobauer Ford beerdigt auf Druck von Donald Trump seine Milliarden-Investitionen in Mexiko. Stattdessen baut Ford nun in Michigan ein neues Werk. Auf den ersten Blick mag das ein Erfolg für die neue Wirtschaftspolitik des designierten neuen US-Präsidenten sein, der Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten halten oder sie gar zurückbringen will. Für die mexikanische Wirtschaft aber ist das ein verheerendes Signal. Der Schock in San Luis Potosi ist groß. Hier sollte für über eine Milliarde US-Dollar ein neues Automobil-Werk entstehen. Davon hätten nicht nur Zulieferer profitiert, sondern auch der Einzelhandel und die lokale Gastronomie.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: