Ein Sammelsurium voller Kunstwerke und Raritäten

Bauhof Auf dem Gelände in der Oberbettringer Straße in Schwäbisch Gmünd finden sich einige Kunstobjekte. Manche warten auf einen neuen Bestimmungsort.

Schwäbisch Gmünd

Während andere Eintritt fürs Museum zahlen, um Kunstwerke zu besichtigen, müssen Friedrich Mayer und seine Leute vom Gmünder Bauhof nur mal kurz über den Hof schlendern – in ihren „Kunstpark“. Hier eine Statue. Dort eine Einhorn-Skulptur. Eine ganze Reihe von Kunstwerken und Raritäten liegen und stehen auf dem Bauhof-Areal in der Oberbettringer Straße. Einen festen Platz haben sie nicht. „Wir lagern die Kunstwerke dort, wo wir gerade Platz haben“, sagt Mayer, Leiter des Gmünder Baubetriebsamtes.

Meist waren die Kunstwerke bei Bauarbeiten im Weg und mussten im Bauhof „vorübergehend

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: