Die Barmer zieht um

Krankenkasse Die Geschäftsstelle am Bahnhof bleibt am 11. Januar ab 14 Uhr zu.

Schwäbisch Gmünd. Die Türen des Kundencenters der Barmer in der Gmünder Bahnhofsstraße bleiben am Freitag, 11. Januar, ab 14 Uhr geschlossen. Grund ist der Umzug der Krankenkasse zurück in die alten Räumlichkeiten. Diese waren beim Hochwasser im Mai 2016 geflutet und unbenutzbar geworden. Die Krankenkasse hatte deshalb im selben Haus eine Interimsgeschäftsstelle errichtet.

Vor allem die Trockenlegung der Räume im Erdgeschoss des Gamundia-Gebäudes habe viel Zeit in Anspruch genommen, sagt Dietmar Weiß, Regionalgeschäftsführer der Barmer. „Die Bodenschächte waren voll Wasser gelaufen, es gab Pilzbefall in Boden und Wänden.“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: