Lesen Sie weiter

Ein SPD-Ausflug und die alles beherrschende K-Frage

Die Parteispitze berät über ihre Strategie. Je lauter die Spekulationen über eine Kanzlerkandidatur Sigmar Gabriels werden, desto mehr hält der Vorsitzende dicht.
Ein Sigmar Gabriel lässt sich ungern treiben. Insofern dürfte die „Bild“-Zeitung mit ihrer Festlegung, der Goslarer werde Kanzlerkandidat, zumindest erreicht haben, dass der Vorsitzende sich jetzt erst recht an den verabredeten Zeitplan hält. Die SPD will bei der K-Frage erst am 29. Januar den Schleier lüften. Und genauso beginnt der
  • 482 Leser

86 % noch nicht gelesen!