Land am Rand

Kampf für die Mundart

Mundart ist was Wunderbares – wenigstens die eigene. Die Freiburger Muettersproch-Gsellschaft hegt und pflegt das Alemannische. Oder, wie sie sagt: Mir setze uns defir ii, dass Alemannisch gschwätzt wird un au, dass ibers Alemannisch gschwätzt wird. Das ist lobenswert, weil kein anderer Singsang so das Herz wärmt wie der einer Alemannisch-Muttersprachlerin (oder notfalls eines Alemannisch-Muttersprachlers). Umso trauriger, dass eine Abordnung der Gesellschaft ganz desillusioniert von einem Treffen mit Oberen des Südwestrundfunks zurückgekommen ist. Mehr als 12 000 Unterschriften hatten die Alemannisch-Fans gesammelt für die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: