Kommentar Helmut Schneider zur Sorge überTrumps Wirtschaftspolitik

USA kleiner machen?

Es ist nur allzu verständlich, dass die Vertreter der deutschen Industrie – wie die Wirtschaftsexperten weltweit – auf Donald Trumps angedeutete Wende der US-Wirtschaftspolitik auf zweierlei Weise reagieren: Entweder mit purem Entsetzen oder mit Gleichmut. Beides entspringt der selben Überzeugung, dass man sich die USA als Pionier der wirtschaftlichen Abschottung nicht vorstellen kann. Es mag sein, dass die neue US-Regierung mit Steuern oder Subventionen versucht, Investitionen ins Land zu lenken oder hier zu halten. Es mag auch noch vorstellbar sein, dass die technischen und bürokratischen Hürden im wirtschaftlichen Austausch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: