Schwere Vorwürfe

Winterkorn und Diess werden von Mitarbeitern belastet.
Wolfsburg. In der Abgasaffäre bei Volkswagen werden der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn und das heutige Vorstandsmitglied Herbert Diess schwer belastet. Dies wollen Süddeutsche Zeitung (SZ), NDR und WDR herausgefunden haben. Danach haben zwei VW-Beschäftigte aus dem mittleren Management als Kronzeugen bei der US-Justiz ausgesagt, Winterkorn und Diess seien Juli 2015 über die Manipulation von Schadstoffmessungen informiert worden. Wie die Onlineseite der SZ berichtet, habe die Konzernspitze daraufhin aber keine Initiative ergriffen, um die US-Behörden über die Manipulationen aufzuklären. Die Vertuschung sei vielmehr wochenlang weitergegangen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: