Altersgenossenvereine wachsen wieder

Tradition Großes Interesse an der Gründung des AGV 1987 beflügelt den Dachverband. Stadtgarten für die Altersgenossenfeste 2017 erste Wahl.

Schwäbisch Gmünd

Ist die Delle überwunden? Jahrelang hatten neu gegründete Altersgenossenvereine in Schwäbisch Gmünd Mühe, genügend Mitglieder zu finden. Die 40er feierten im vergangenen Jahr mit 18 Altersgenossen ihr Fest. 2017 werden es wieder über 50 sein. Und Gerhard Bucher, Vorsitzender des Dachverbands der Altersgenossenvereine, ist zuversichtlich: Das Interesse am neu zu gründenden AGV 1987 ist groß. Über 90 Nutzer zählt die entsprechende Facebook-Gruppe. „Auch wenn nicht alle zur Vereinsgründung kommen werden, dürfte es wieder einen größeren Altersgenossenverein geben“, sagt Bucher.

Er hofft, dass das „ein

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: