Kommentar Alexander Haag

Defensive muss funktionieren

über das erste Testspiel des VfR Aalen in La Manga

Das 0:3 hört sich schlimmer an, als es ist. Gewiss, der VfR Aalen hat zu spüren bekommen, dass er von Zweitliganiveau weit entfernt ist. An die spielerische Klasse eines SV Sandhausen kommen die Ostälbler bei weitem nicht ran.

Was erfreulich ist: Abgesehen von den Gegentoren, die durch unnötige und vermeidbare Fehler entstanden sind, hat der VfR Aalen nichts zugelassen. Sowohl Daniel Bernhardt als auch Raif Husic waren weitgehend arbeitslos. Das zeigt, dass die Defensive auch gegen höherklassige Gegner funktioniert.

Und das muss sie auch. Denn im Spiel nach vorne bleiben die Aalener harmlos. Zwei Torschüsse in 90 Minuten waren die Ausbeute.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: