Wird er jetzt diplomatisch?

Sigmar Gabriel ist neuer Außenminister. Die Erwartungen sind groß, die Sorgen nicht minder.
Viel Eingewöhnungszeit bleibt Sigmar Gabriel nicht. Schon heute geht es zum Antrittsbesuch nach Paris, am 6. Februar treffen sich die EU-Außenminister in Brüssel, zehn Tage später empfängt der Genosse als Vorsitzender seine G-20-Kollegen in Bonn, vielleicht auch den neuen US-Außenminister Rex Tillerson, anschließend geht es zur Münchner Sicherheitskonferenz. Beim Stabwechsel im Auswärtigen Amt wurde Gabriel, begleitet von Frau Anke und Tochter Marie (4), gestern Zeuge der außerordentlichen Wertschätzung seines Vorgängers – die nahezu vollzählig versammelten Mitarbeiter verabschiedeten Frank-Walter Steinmeier im proppenvollen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel