Was wusste Martin Winterkorn?

Der frühere VW-Chef rückt wegen Betrugsverdachts ins Visier der Staatsanwaltschaft.
Seinen Ruhestand hatte sich Martin Winterkorn sicher anders vorgestellt. Erst fegte ihn der Abgas-Skandal im September 2015 binnen weniger Tage aus dem Amt, kurz danach geriet der einst so mächtige Manager auch ins Visier der Justiz. Seit Anfang Januar ist Winterkorn Rentner, seine luxuriöse Altersversorgung sorgt seitdem für Schlagzeilen. Und nun steht ein weiterer Vorwurf gegen den 69-Jährigen im Raum: Betrugsverdacht. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig durchsuchte in den vergangenen Tagen etliche Büros im Raum Wolfsburg und weitete ihre Ermittlungen gegen Winterkorn deutlich aus. Auch Winterkorns Haus in München und sein dortiges Büro
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: