Gefahr auf der Piste

Unfälle am Berg haben oft schwere, manchmal sogar tödliche Folgen. Denn an den Hängen geht es immer enger zu. Manche Experten sehen auch im Kunstschnee eine Ursache.
Tödliche Unfälle auf der Skipiste scheinen sich in diesen Tagen zu häufen: Am Sonntag ist ein sechsjähriges Mädchen aus Bayern in Österreich tödlich verunglückt. Das Kind war mit Skischülern und einem Skilehrer auf Pisten in Söll unterwegs, als es bei einer Abfahrt die Kontrolle verlor und mit dem Kopf gegen einen Hydranten prallte. Ebenfalls tödlich endete der Sturz eines 67-Jährigen vor einer Woche am Brauneck in Oberbayern, als dieser von der Piste abkam und gegen einen Baum raste. Der Helm konnte den Mann nicht retten – er erlag noch am Berg seinen schweren Kopfverletzungen. „Tödliche Unfälle auf der Piste sind äußerst
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: