Wenn neuer Wohnraum an der Bürokratie scheitert

Wohnbau Bau-Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter zu Gast im W-Punkt in der Hofstatt.

Schwäbisch Gmünd. Die Vereinigte Gmünder Wohnungsbaugesellschaft (VGW) will Sozialwohnungen bauen und hat ein Problem. „Wir warten seit einem Jahr auf eine verlässliche Aussage der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) zur erlaubten Höhe der Eigenkapitalverzinsung“, sagt VGW-Geschäftsführer Celestino Piazza. Hilfe erhofft er sich von Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter aus dem Bundesministerium für Bau und Umwelt. Sie war am Donnerstag zu Gast im neu geschaffenen W-Punkt des städtischen Wohnungsbauunternehmens. Eingeladen dazu hatte Christian Lange, SPD-Bundestagsabgeordneter und Justiz-Staatssekretär.

Das

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: