Von der Leyen warnt die USA vor Alleingängen

Die Verteidigungsministerin lehnt Folter und Islamfeindlichkeit ab. Ihr US-Kollege James Mattis kündigt Bündnistreue an.
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die neue US-Regierung ungewohnt deutlich vor außenpolitischen Alleingängen gewarnt. Die Nato sei eine Wertegemeinschaft. „Dies bedeutet, dass wir – da haben wir ein gemeinsames Interesse – wenn wir wieder zu einem verlässlichen Miteinander mit Russland kommen wollen, das gemeinsam angehen und nicht bilateral über die Köpfe von Partnern hinweg“, sagte von der Leyen zur Eröffnung der Münchner Sicherheitskonferenz. Auch der Kampf gegen den islamistischen Terror müsse gemeinsam geführt werden und dürfe nicht in eine „Front gegen den Islam und Muslime an
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: