Brekalos Traumtor bringt die Entscheidung

Der VfB Stuttgart gewinnt das Landesderby in Heidenheim nach hartem Kampf 2:1 und feiert den vierten Sieg im vierten Pflichtspiel 2017.
Trotz nasskalten fünf Grad Celsius und strömendem Regen legten der 1. FC Heidenheim und der VfB Stuttgart in der mit 15 000 Zuschauern ausverkauften Voith- Arena los wie die Feuerwehr und versuchten mit hohem Tempo den Gegner zu überrumpeln. Die erste Möglichkeit der Partie verbuchten die Stuttgarter für sich. Julian Green spielte sich auf der linken VfB-Angriffsseite durch und fand den im Rückraum postierten Christian Genter, der nicht lange fackelte und gleich abzog. Heidenheims Schlussmann Kevin Müller begrub den Ball aber souverän unter sich (5.) und war auch 120 Sekunden später auf dem Posten, als ein Schuss von Anto Grgic aus der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: