Lesen Sie weiter

Ohnmacht und Solidarität

Der Fall Deniz Yücel ist zur Belastungsprobe für das ohnehin schwierige Verhältnis zur Türkei geworden. Die Appelle der Bundesregierung verhallen.
Bis zuletzt hatten sie im Auswärtigen Amt und im Kanzleramt gehofft, dass die Sache glimpflich enden würde. Am Montagabend wurde dann immer klarer, dass alle diplomatischen Bemühungen um die Freilassung von Deniz Yücel gescheitert sind: Der Korrespondent der „Welt“ mit deutschem und türkischem Pass muss in Untersuchungshaft. Maximale Dauer:
  • 334 Leser

92 % noch nicht gelesen!