Drohende Pleite abgewendet

„Joker“ Ginczek rettet dem Zweitliga-Tabellenführer beim 1:1 (0:1) gegen den VfL Bochum einen Punkt und die Rückrunden-Serie ohne Niederlage.
Jede Serie reißt irgendwann. Meistens, wenn keiner damit rechnet. In Stuttgart drohte das gestern Abend. Doch am Ende gelang dem Zweitliga-Spitzenreiter nach fünf Siegen und einem Unentschieden auch gegen den VfL Bochum mit dem 1:1 (0:1) und einigem Zittern bis in die vierte Minute der Nachspielzeit ein wichtiges Remis. Weil Stuttgarts erster Verfolger Union Berlin zeitgleich gewann (siehe Info-Box), trennen beide Top-Klubs nur noch zwei Punkte. Der VfB ist nicht nur Tabellenführer, sondern vor eigenem Publikum in der Arena normal eine ziemliche Macht. Mit neun Siegen führt Hannes Wolfs Mannschaft auch die Heim-Wertung der Spielklasse an.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: