„Endgültig hergestellt“ oder nicht?

Infrastruktur Aufwändige Suche in den Akten: Vor der Sanierung der Austraße in Leinzell muss geklärt werden, ob schon einmal Anliegerbeiträge bezahlt wurden oder fällig gewesen wären.

Leinzell

Sie war ein zentrales Thema der Bürgerversammlung im März: Die Austraße. Dass der Zustand der Fahrbahn schlecht ist, wissen die Leinzeller schon lange. Wer in diesem Bereich wohnt, spürt es täglich beim Autofahren. Dass auch die Kanäle darunter marode sind, hat sich bei den Kamera-Befahrungen gezeigt, die die Eigenkontrollverordnung den Gemeinden vorschreibt. Dass die Wasserleitungen in die Jahre gekommen sind, signalisieren wiederkehrende Rohrbrüche. Am Sanierungsbedarf zweifelt im Ort daher wohl niemand – besonders die Anwohner nicht.

Trotzdem löst die Ankündigung, dass das Thema nun in Angriff genommen wird, nicht nur

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: