Keine Hoffnung mehr

Die Polizei ist sicher: Die Studentin Malina K. ist tot. Eine Spaziergängerin entdeckte die Leiche einer jungen Frau in der Donau.
Fast drei Wochen lang hat die Familie der vermissten Studentin Malina K. aus Regensburg um die junge Frau gebangt. Jetzt scheint es traurige Gewissheit zu geben. Die 20-Jährige ist aller Wahrscheinlichkeit nach tot. Am Freitag wurde die Leiche einer jungen Frau an einem Donauufer in Donaustauf bei Regensburg entdeckt. „Anhand der Bekleidung und der äußeren Umstände handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Leiche um die Studentin“, sagt Polizeisprecher Armin Bock, von der traurigen Nachricht sichtlich mitgenommen, an der Fundstelle. Für eine endgültige Identifizierung müsse die Leiche jedoch nun molekulargenetisch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: