Facebook sattelt drauf

Zusatzdienst soll Nutzern in den USA Aufgaben abnehmen.
Facebook bringt in den USA für seine Messenger-App den digitalen Assistenten „M“ an den Start. Das soziale Internetnetzwerk schaltete die Funktion am Donnerstag frei. „M“ nutze künstliche Intelligenz und helfe Nutzern des Chats, „Konversationen zu managen und Dinge zu erledigen“, schrieben Produktmanager Laurent Landowski und Kemal El Moujahid in einem Blog-Eintrag. Der Messenger solle durch „M“ „nützlicher“ und „persönlicher“ werden. Messenger-Nutzer können demnach den Assistenten nutzen, um auf vereinfachtem Wege Freunden Geld zu schicken. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: