Die Botschaft steht vor dem sportlichen Erfolg

In Dortmund wird weiterhin über den Fußball in Zeiten des Terrors diskutiert. Der FC Bayern steht ohne Innenverteidiger da, gibt sich aber nicht auf.
Stell dir vor, es ist Fußball-Bundesliga – und kaum einer spricht darüber. Doch genau das passiert vor den Spielen heute zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München (15.30 Uhr) und der Begegnung Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt (18.30 Uhr). Bei beiden deutschen Champions-League-Vertretern kreisen die Gedanken fast ausschließlich um die Umstände der ersten Halbfinal-Begegnung gegen Real Madrid (1:2) und AS Monaco (2:3). Und um das jeweilige Rückspiel am Dienstag (FC Bayern) und Mittwoch in Spanien und im Fürstentum. Die Dortmunder Profis verarbeiten nach dem Sprengstoffattentat auf ihren Mannschaftsbus den „schlimmsten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel