Von wegen Eurofighter

Im Rückspiel braucht Königsblau eine 180-Grad-Wende.
Den viel beschworenen Geist der Eurofighter hatten die Fußballer von Schalke 04 gleich in der Kabine gelassen. „Wir hatten schon beim Aufwärmen nicht die Körpersprache, die von uns verlangt wird“, gab Weltmeister Benedikt Höwedes nach der bitteren 0:2 (0:1)-Pleite bei Ajax Amsterdam zu. Die Kämpfermentalität der königsblauen Helden um Olaf Thon und Marc Wilmots fehlte völlig, der Traum von einem erneuten Europapokaltriumph 20 Jahre nach dem Uefa-Cup-Wunder droht deshalb schon im Viertelfinale zu platzen. Die völlig leblose Vorstellung der Schalker gegen die „Ajax-Bubis“ brachte Kapitän Höwedes auf die Palme.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: