Schleichende Verdrängung

Erst kommen die Studenten, dann steigen die Mieten, und Arme müssen wegziehen. In Stuttgart läuft die Gentrifizierung auf Hochtouren.
Im kollektiven Gedächtnis der Stuttgarter sind sie noch präsent, die Geschichten vom sozialen Brennpunkt Marienplatz. In den 90er Jahren hatten sich Junkies und Drogendealer unter den Bäumen und in den Winkeln neben der Endhaltestelle der Zahnradbahn eingenistet. Einmal soll sogar ein Mann vergewaltigt worden sein damals im verruchten „Anlägle“ am Rande des Stadtteils Heslach. Überhaupt Heslach, die frühere „Schwaben-Bronx“ im Tal: Über Jahrzehnte von der B 14 durchschnitten und geplagt von Lärm und Abgasen, lebten hier viele Arbeiter und einfache Leute. Im Jugendhaus gaben die Fantastischen Vier 1988 ihr
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: