Die Auferstehung – Fakt oder Legende?

Ostern Dekanin Ursula Richter stellt die Frage nach dem Ostergeschehen in den Mittelpunkt ihrer Predigt in der evangelischen Augustinuskirche.

Schwäbisch Gmünd

Eindrucksvoll und feierlich stimmte Bezirkskantor Thomas Bruckmann an der Orgel gemeinsam mit Posaunist Simon Geiger die Gemeinde in der Augustinuskirche auf den Ostergottesdienst ein. Alles Schwere vertrieben die jubelnden Töne, um die Auferstehung von Christus zu feiern. Zwei weitere feierliche musikalische Einschübe boten die armenischen Künstlerinnen Lusine Azaryan mit ihrem Gesang und Stella Scheide-Mnatsakangva am Klavier.

In ihrer Predigt ging Dekanin Ursula Richter der Frage nach, wie das Ostergeschehen zu betrachten sei. Hat die Auferstehung so stattgefunden wie in den Evangelien beschrieben? Ob es wortgetreu geschah,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: