Falschfahrerin auf dem Standstreifen

B 29 Geisterfahrerin auf der B 29 zwischen Gmünd und Lorch bemerkt offenbar ihren Fehler.

Schwäbisch Gmünd/Lorch. „Einfach total falsch abgebogen“ ist offenbar die Frau, die am Samstag gegen 10.20 Uhr als Geisterfahrerin zwischen Gmünd und Lorch auf der B 29 unterwegs war. Das sagt Polizeipressesprecher Holger Bienert.

Was die Polizei weiß: Es habe sich um eine ältere Frau gehandelt, die an der Anschlussstelle Gmünd-West auf die B 29 aufgefahren sei, und zwar entgegen der Fahrtrichtung auf die Abfahrt, die aus Richtung Stuttgart kommt. Das wisse die Polizei von einem Zeugen, der noch versucht habe, sie durch Gesten von ihrem Fehler abzuhalten.

Die Falschfahrerin sei dann, offenbar ihren Fehler bemerkend, langsam

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: