Kleiner Pfingstmarkt, tolles Konzert

Tradition Standlücken sind unübersehbar, Stadtkapelle spielt im Dreißental groß auf.

Oberkochen. Eine lange Tradition hat der Pfingstmontagmarkt in Oberkochen. Seit 1840 sind zwei Vieh- und Krämermärkte bekannt. Elf Jahre später hat sich nur der Pfingstmontagmarkt behauptet. Und das tut er bis heute – allerdings nur noch als Krämermarkt mit kleinem Vergnügungspark. Dass der Oberkochener Markt immer kleiner wird, zeigten die unübersehbaren Standlücken.

Gut, dass es den Musikverein gibt. Die Ehrenamtlichen verwöhnten die Besucher auf dem Hof der Dreißentalschule mit leckeren Speisen und Getränken und die Stadtkapelle unter Leitung von Hans-Gerd Burr unterhielt die Gäste aus nah und fern mit schwungvollen Weisen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: