„Ungerechtigkeit ist Gift für die Gesellschaft“

Mit einem der Top-Themen im Wahljahr 2017 kennt er sich bestens aus, denn dazu forscht der Bielefelder Professor. Wo die Politik oft vage bleibt, hat er konkrete Vorstellungen.
Fragen der Gerechtigkeit sind nicht nur Sache der Politik, sie durchziehen unseren ganzen Alltag. Was der eine gerecht findet, ist für den anderen ungerecht. Doch worum geht es eigentlich? An der Universität Bielefeld lehrt der Gerechtigkeitsexperte Stefan Liebig, der gerade erst von einem Lehrauftrag aus Israel zurückgekehrt ist. Sein Thema findet er als Wissenschaftler vor allem deshalb packend, weil es so vielfältig ist – und es dabei längst nicht nur um Einkommen und Vermögen geht. Herr Professor Liebig, Ihr Forschungsgebiet „soziale Ungleichheit“ ist plötzlich ein Wahlkampfschlager. Freut Sie das? Stefan Liebig: Natürlich.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: