Katar will sich Blockade nicht beugen

Das Emirat warnt seine Nachbarn, die Krise militärisch zu lösen. Die wirtschaftlichen Folgen der Isolation sind spürbar. Außenminister Sigmar Gabriel sieht die „Stunde der Diplomatie“.
Während Emir Tamim bin Hamad Al-Thani hinter verschlossenen Türen mit den Mächtigen rund um den Globus telefoniert, gibt sich Katars Außenminister kämpferisch. „Wir werden nicht kapitulieren, niemand wird uns brechen“, erklärte er in seinem ersten Interview seit Ausbruch der Krise am Golf. Niemand habe das Recht, sich in die Außenpolitik Katars einzumischen. „Wir können ewig überleben“, sagte Scheich Mohammed Al-Thani, der am Freitag nach Deutschland reiste und von dort weiter nach Moskau. Ausdrücklich warnte er die feindseligen Nachbarn auf der Arabischen Halbinsel, den Konflikt mit militärischer Gewalt zu lösen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel