Kommentar Tobias Käufer zu Merkels Südamerika-Reise

Kanzlerin als Seelsorgerin

Erst Argentinien, dann Mexiko: In diesen Tagen bewältigt Bundeskanzlerin Angela Merkel ein strammes Reiseprogramm von rund 30 000 Flugkilometern. In Lateinamerika schauen die Menschen voller Spannung auf die mächtigste Frau der Welt, denn dort gilt Merkel als Stabilitätsanker in einer zunehmend unübersichtlichen Welt mit einem unkalkulierbaren US-Präsidenten Donald Trump als reales Bedrohungsszenario. Merkel bietet den Menschen dort etwas, was in unsicheren Zeiten ein kostbares Gut geworden ist: Verlässlichkeit. Die Kanzlerin ist deswegen auch so etwas wie eine Seelsorgerin für die angeschlagenen Regierungen in Buenos Aires und Mexiko-Stadt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: