IOC einigt sich mit Paris und Los Angeles

Die erste Doppelvergabe von Sommerspielen seit rund 100 Jahren steht in diesem Jahr bevor.
Die Olympischen Spiele 2024 und 2028 sollen gleichzeitig an die Bewerber Paris und Los Angeles vergeben werden. Diesen Vorschlag machte gestern die Spitze des Internationalen Olympische Komitees (IOC) seinen Mitgliedern in Lausanne. Über den Vorschlag werden die IOC-Mitglieder auf einer Sondersitzung am 11. und 12. Juli entscheiden. Wer den Zuschlag für die Spiele 2024 bekommt, entscheidet das IOC am 13. September in Lima. Los Angeles war schon zwei Mal – 1932 und 1984 – Gastgeber. Auch Paris hatte die Spiele schon zwei Mal – 1900 und 1924 – ausgerichtet. Stimmen die IOC-Mitglieder dem Vorschlag zu, ist es die zweite
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: