Kampf ums Postkartenmotiv

Wegen des Denkmalschutzes sind einige Projekte im Land gestoppt worden. Doch die Entscheidungen sind umstritten. Im Fall Schloss Lichtenstein zieht erstmals eine Firma vor Gericht.
Es ist eine lange Geschichte. Seit 2014 läuft das Genehmigungsverfahren für fünf Windräder in der Nähe des Schlosses Lichtenstein am Albtrauf. Die Firma Sowitec, die in Sonnenbühl (Landkreis Reutlingen) ihren Sitz hat, will in drei Kilometer Entfernung zu dem markanten Bauwerk und beliebten Ausflugsziel einen Windpark bauen. Das Reutlinger Landratsamt hatte im November 2016 nach diversen Gutachten, Begehungen und Anhörungen die geplanten Windräder abgelehnt – aus Gründen des Denkmalschutzes. Sowitec legte Widerspruch ein. Doch auch das Regierungspräsidium Tübingen unterstützte die Entscheidung. Nun hat die Firma Klage beim Verwaltungsgericht
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: