Österreicher wollen Aktien von SHW

Übernahmeangebot KTM-Chef Stefan Pierer möchte Kontrolle über SHW erlangen. Sein Angebot: 35 Euro je Aktie.

Aalen-Wasseralfingen. Um den Automobilzulieferer SHW AG scheint eine Übernahmeschlacht entbrannt. Initiator dieser Bemühungen ist der Chef der in Österreich börsennotierten KTM Industries AG, Stefan Pierer. Der Industrielle hat über seine Firma Swiss AG mittelbar über die vier Firmen QCP Swiss AG, QINO Capital Partners, Swissburg AG und die Ocean Consulting GmbH bereits 18,9 Prozent der Anteile am Hersteller von Pumpen, Motorkomponenten und Bremsscheiben erworben. Nun will der Industrielle über seine Pierer Industrie AG weitere SHW-Anteile zukaufen. Das teilte die Gesellschaft am Mittwochabend mit. Im Zuge eines freiwilligen öffentlichen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: