Dem Reformator Brenz auf der Spur

Freilichtspiele Die Schwäbisch Haller eröffnen die Spielzeit 2017 mit einem von ihnen: „Brenz – 1548“ zeigt unterhaltsam wichtige Stationen im Wirken des Haller Reformators auf.

Frischer Wind weht durch die Haller Gassen. Direkt über die Treppen rauf bis in die Kirche St. Michael. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht: Die Spielzeit 2017 der Freilichtspiele trägt die Handschrift des neuen Intendanten Christian Doll. Im Reformationsjahr eröffnet dieser die Treppe als Regisseur mit einer Uraufführung. Andreas Gäßlers „Brenz – 1548“ wurde extra für die Haller Bühne geschrieben. Ein halbes Jahr lang hat Gäßler sich am Leben und Wirken des Reformators abgearbeitet, der vor rund 500 Jahren das Leben der Haller Bevölkerung in Bewegung brachte. Um das aufzuzeigen hat Doll mit seinem Ensemble auf

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: