Die Freiheiten von einst sind weg

Misstrauen, Wortbruch, Einmischung: Zwei Jahrzehnte nach der Rückgabe der britischen Kronkolonie an China sind viele Menschen enttäuscht von den Pekinger Versprechen.
1. Juli 1997: Nach mehr als 150 Jahren britischer Herrschaft wird die Kronkolonie zur chinesischen Sonderverwaltungszone. Chinas Führung garantiert Hongkong 50 Jahre Rechte, die es in der Volksrepublik nicht gibt, darunter Meinungsfreiheit, unabhängige Justiz – und die Aussicht auf freie Wahlen. Das ist 20 Jahre her. Am Samstag wird die Übergabe gefeiert. Chinas Staatschef Xi Jinping besucht das erste Mal in seiner Amtszeit Hongkong. Doch vielen Hongkongern ist nicht zum Feiern zumute. Sie klagen über astronomische Mieten und überteuerte Geschäfte, die nur ausgerichtet sind auf reiche Festlandchinesen, die zu Zehntausenden nach Hongkong
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: