Was die Eheöffnung bedeutet

Für viele gleichgeschlechtliche Paare könnte sich mit der gestrigen Bundestagsentscheidung bald schon einiges ändern.
Jahrhundertelang konnten in Deutschland nur Mann und Frau eine Ehe schließen. Homosexuelle konnten bisher – das heißt seit dem Jahr 2001 – nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Was ändert sich? Der Absatz 1 des Paragrafen 1353 soll neu gefasst werden. Dann soll es heißen: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen.“ Eingetragene Partnerschaften waren zuletzt der Ehe fast gleichgestellt. Zuletzt blieb als Benachteiligung, dass Partner nicht gemeinsam Kinder adoptieren dürfen. Kann das Ganze noch scheitern? Es gibt tatsächlich noch rechtliche Risiken.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: