Manöverkritik am Stadtfest Wasseralfingen

Ortschaftsrat Vorzeitiges Ende für Musik und Ausschank moniert. Im Vergleich zu Hüttlingen sei Wasseralfingen im Nachteil.

Aalen-Wasseralfingen. Manöverkritik an den Wasseralfinger Tagen gab es bei der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats. Josef Kurz (CDU) monierte das frühe Festende am Samstagabend: „Die Kapelle am Stefansplatz hat schon um 23 Uhr aufgehört zu spielen und ausschenken durfte man nur bis 0.30 Uhr. Und das bei dem tollen Wetter!“ Im Vergleich zur selbstständigen Gemeinde Hüttlingen, wo bei Festen bis 2 Uhr ausgeschenkt werden dürfe, sieht Kurz den Aalener Stadtbezirk Wasseralfingen deutlich benachteiligt. Michael Graule (Grüne) pflichtete ihm bei: „Auch ich meine, dass die Musik nicht unbedingt schon um 24 Uhr beendet sein

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: