Schilder und Leitpfosten auf die Straße geworfen

Vandalismus zwischen Gmünd und Herlikofen - Zeugen gesucht

Schwäbisch Gmünd. Ein ausgehobener Gullideckel, zwölf Leitpfosten und drei Stationierungszeichen: Sonntagnacht gegen 3 Uhr wurde festgestellt, dass auf der Herlikofer Straße (L 1075), und zwar auf der gesamten Strecke zwischen Ortsende Schwäbisch Gmünd bis Ortseingang Herlikofen, mehrere Sachbeschädigungen an Verkehrseinrichtungen begangen wurden, berichtet die Polizei. Eine Baustellenabschrankung wurde quer über die Fahrbahn gezogen. An den Bushaltestellen im Bereich der Einmündung Schwarzwaldstraße wurde ein Glaselement der Seitenverkleidung eingeschlagen.

Gemeldet hatte dies eine 20-jährige

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: