„Wo es Armut gibt, gibt's Verbrechen“

US-Autor Don Winslow über Korruption in seiner Heimatstadt New York, das Comeback der Mafia, die Legalisierung von Drogen und seinen neuen Thriller „Corruption“.
Das Kartell“ und „Tage der Toten“ zählen zu Don Winslows Klassikern – umfangreiche Thriller über die mexikanischen Drogenkartelle und den Kampf der USA gegen den Drogenhandel. Winslows Markenzeichen: rasante Plots, hohes Tempo und realistische Szenarien. Oliver Stone verfilmte 2012 seinen Thriller „Savages – Zeit des Zorns“, Ridley Scott wird 2018 „Das Kartell“ fürs Kino adaptieren. Soeben ist Winslows neuer Thriller „Corruption“ erschienen. Der ehemalige Privatdetektiv und Journalist lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Wie war die Rückkehr nach New York zur Recherche Ihres
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: