„Das ist Stimmungsmache der übelsten Sorte“

Nach dem Wirbel um das Schorndorfer Stadtfest wurde OB Matthias Klopfer massiv beleidigt und bedroht. An der Medienarbeit der Polizei übt er Kritik.
Von 1000 randalierenden Jugendlichen, größtenteils mit Migrationshintergrund, am Rande eines Stadtfestes in Schorndorf war am Sonntag die Rede. Aus 1000 wurden 100 und aus dem „Flüchtlingsmob“, wie so manches Online-Portal vermeldete, wurden feiernde Schüler. Eine Falschmeldung katapultierte die 40 000-Einwohner-Stadt in ein Medienspektakel. Eine Woche nach den Ereignissen resümiert Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) die Geschehnisse. Wie haben Sie die vergangenen Tage erlebt? Matthias Klopfer: Ich laufe auf Reserve-Akku. Ich freue mich, wenn ich in den kommenden Tagen entspannen kann und möglichst wenig reden muss.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: