Keine Gratis-Fahrkarten

Eltern müssen weiterhin die Kosten für den Schulbus übernehmen. Das Verwaltungsgericht weist eine Klage aus Rottenburg ab.
Luftballons, Kuchenstand, Pizzawagen und Live-Musik: Der Leopoldplatz in Sigmaringen wirkte am Donnerstag wie bei einem Schulfest. Doch nur auf den ersten Blick. Der Landeselternbeirat hatte mit der Aktion zum Protest aufgerufen. Denn nur ein paar hundert Meter weiter verhandelten Vertreter des Landkreises Tübingen und ein Rottenburger Schüler mit seinem Vater vor dem Verwaltungsgericht, wer die Schülerbeförderungskosten künftig tragen soll. Das Verfahren, das sich bereits seit 2015 zieht, gilt als Musterklage. Das Urteil hätte auch andere Eltern im Land von diesen Kosten befreien können. Gestern gab das Verwaltungsgericht schriftlich bekannt,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: