Jäger: Lärmschutz ist Wildfalle

B 29 Braucht es einen Wildzaun, um Unfälle mit Wildschweinen zu verhindern? Ein Jagdpächter meint: unbedingt.

Remshalden. Bei einem aufsehenerregenden Unfall im Juni war eine Wildschweinrotte auf die Bundesstraße gelaufen, zwei Autos fuhren mitten in der Nacht in die Tiere, am Ende waren zwölf von ihnen tot. Die Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Für Helmut Müller, der als Jäger für das Revier Geradstetten/Hebsack/Rohrbronn/Buoch zuständig ist, sind solche Vorfälle keine Zufälle. Die Lärmschutzwände im Bereich Remshalden seien eine Wildfalle: Von der einen Seite kommen die Tiere auf die Straße, dann sind sie gefangen. Müller meint: Aus seiner Sicht müsste ein Zaun auf die Südseite der B 29, damit die Tiere gar nicht erst auf die

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: