Nachrichten vom Rande des Universums

EKM Astrophysiker Harald Lesch tritt in der Johanniskirche auf. Als Bonbon gibt es Orgelmusik.

In rotes Licht getaucht ist die Wandmalerei auf der Apsis. Rüdiger Glufke eröffnet den Vortrag mit weihevoller Orgelmusik. Der Gottesdienst kann beginnen. Der biblische Mythos der Schöpfungsgeschichte wird in naturwissenschaftliche Sprache übersetzt.

Vor einem altertümlichen Schreibtisch schreitet Astrophysiker Harald Lesch eine fiktive Timeline ab. Vom Urknall, den er in einen winzigen Punkt auf dem Boden schrumpfen lässt, 14 Milliarden Jahre bis heute. Seit dem Ursprung von Raum und Zeit – oder der Raumzeit, wie die Physiker sagen – expandiert das Universum. Lesch leuchtet die Grenzen der naturwissenschaftlichen Erkenntnis

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel