Leitartikel Roland Muschel zum Stuttgarter Urteil zur Luftreinhaltung

Update reicht nicht

In wünschenswerter Klarheit fällt das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart aus: Gesundheitsschutz ist höher zu gewichten als die Interessen der Dieselfahrer; Fahrverbote sind das wirksamste Mittel zur Luftreinhaltung in der mit anhaltenden Grenzüberschreitungen geplagten Schwabenmetropole; die diskutierte Nachrüstlösung ist dagegen keine ernst zu nehmende Handlungsoption. Das Urteil ist eine Klatsche für die Politik auf kommunaler, regionaler wie nationaler Ebene. Seit 2010 werden in Stuttgart die Grenzwerte für Stickstoffdioxid überschritten. Am Willen, den rechtswidrigen Zustand zu stoppen, hat es der Gemeinderat der vom grünen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: