Der Gegner heißt Fremdenhass

Seit 2009 setzen Fußballteams in Oberkochen beim Turnier „Kicken gegen Rechts“ ein Zeichen für ein friedliches Miteinander. Auch eine Aussteigerin aus der rechten Szene schaute dieses Jahr zu.
Wartende Fußballmannschaften sitzen auf der schattigen Tribüne. Verführerischer Würstchenduft zieht durch die Luft. Auf dem Platz schwitzen die Spielenden. Bei mehr als 30 Grad Celsius jagen sie im Oberkochener Carl-Zeiss-Stadion dem Ball hinterher. Sie jubeln, wenn das Runde im Eckigen des Gegners landet. Sie raufen sich die Haare, wenn der eigene Torwart hinter sich greifen muss. Hunderte Zuschauer feuern an. Alles wie bei einem normalen Fußballturnier. Doch das ist es nicht, und auch das fällt schnell auf: Für ein Turnier in der Provinz sind in den Teams ungewöhnlich viele ausländisch aussehende Spieler. Statt des Sponsors steht „100
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: