Nichts ist vor ihm sicher

Erwin Wurm ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Gegenwart. Zwei Häuser in Duisburg widmen sich nun parallel dem österreichischen Großmeister der ironischen Abgründe und des skurrilen Humors.
Liebling, ich habe die Berge geschrumpft!“ Das könnte der Künstler angesichts seiner neuesten Arbeit, in der er sich mit seiner Heimat Österreich beschäftigt, stolz ausrufen. Aber nicht nur aufs Verkleinern versteht sich Erwin Wurm, sondern erst recht aufs Vergrößern, ja aufs Mästen. Bekannt geworden ist der Österreicher mit wulstig aufgedunsenen Autos und Häusern. In dazugehörenden Videos erzählen die deformierten Ex-Statussymbole von ihrem Leben und dem Wunsch abzunehmen. Das ist so komisch, dass Betrachter nicht selten schallend loslachen. Ja, zeitgenössische Kunst kann auch humorvoll sein. Den medial vielfältigen Beweis
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: