Schwere Vorwürfe

Rupert Stadler habe angeordnet, den Skandal zu verschweigen.
In der Abgasaffäre bei Volkswagen gibt es einem Medienbericht zufolge konkrete Vorwürfe gegen den Vorstandschef der Ingolstädter Tochter Audi, Rupert Stadler. Stadler soll persönlich angeordnet haben, dass den US-Umweltbehörden EPA und CARB bei einer Besprechung im November 2015 Manipulationen im Umgang mit einem Abgasreiniger verschwiegen worden seien, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“. Der Abgasreiniger Adblue, ein Gemisch aus Harnstoff und Wasser, ist nötig, um den Ausstoß von gesundheitsschädlichen Stickoxiden zu senken. Damalige Audi-Beschäftigte haben gegenüber Ermittlern angegeben, den US-Behörden seien wesentliche
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: