Löws neues Leistungsprinzip

Fingerzeig in Richtung WM 2018: Vergangene Erfolge zählen für Bundestrainer Löw nicht. 17 Confed-Cup-Sieger wurden für den Neustart in der kommenden Woche nominiert.
Noch ohne die Weltmeister Manuel Neuer und Mario Götze, aber mit gleich 17 Confed-Cup-Siegern startet Joachim Löw in die entscheidenden Monate der Mission WM-Titelverteidigung. Mit dem ersten Aufgebot in der WM-Saison setzte der Fußball-Bundestrainer ein klares Signal: „Die Spieler wissen, was ich von ihnen erwarte. Und sie wissen, dass wir eine große Konkurrenzsituation haben.“ Die Sommerstrapazen in Russland haben sich für viele Gewinner des Konföderationen-Pokals ausgezahlt. Nur vier Akteure, die bei der WM-Generalprobe dabei waren, bekamen keine neue Einladung: Sandro Wagner, Kerem Demirbay (beide Hoffenheim), Marvin Plattenhardt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: