Jetzt werden die Opfer gesucht

Bisher sind 38 Tote gefunden worden. Nach „Harvey“ bildet sich auf dem Atlantik ein neuer Wirbelsturm.
Der Regen ist weitgehend vorbei, im US-Bundesstaat Texas wird jetzt die Suche nach Vermissten intensiviert. Auch werden weiter Menschen aus gefluteten Häusern gerettet. Bis zum Freitag wurden 38 Tote gezählt, die Opfer des Hurrikans „Harvey“ geworden sind. Ein neuer Hurrikan namens „Irma“ bildet sich und bewegt sich auf die Karibik zu. Und auf einen mexikanischen Urlaubsort steuert der Tropensturm „Lidia“ zu. In der Millionenstadt Houston gehen die Überschwemmungen allmählich zurück. Zum Vorschein treten Chaos und Zerstörung. Bewohner haben vielerorts schon mit Aufräumen begonnen. In ländlichen Gebieten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: