Showdown in Adlershof

Viele Deutsche sind noch unentschlossen, wem sie ihre Stimme geben. Das Duell der Kanzlerkandidaten gilt deshalb als letzte Chance der SPD, die Stimmung zu drehen.
Martin Schulz lässt nichts unversucht. „Ich möchte mit Dir sprechen“, so wandte sich der SPD-Chef schon vor Tagen per Massenmail an seine bekennenden Sympathisanten und bat darum, ihn auf dem Weg zum TV-Duell mit der Bundeskanzlerin zu begleiten. Eine Telefonkonferenz mit Anhängern, das Einsammeln von Fragen an das Schulz-Team und ein flammender Spendenaufruf – so intensiv hat noch kein sozialdemokratischer Kanzlerkandidat um Unterstützung vor dem Showdown mit Angela Merkel geworben. Für den Herausforderer, so hat Schulz seine Anhänger wissen lassen, ist der 3. September „ein wichtiger Termin auf dem Weg zum Wahlsieg“.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: